Alle wichtigen Kontaktkanäle auf einen Blick: Unsere Störungsstelle erreichen Sie rund um die Uhr. Unseren Kundenservice erreichen Sie von Mo. – Do. von 7:30 – 16:00 Uhr und am Fr. 7:30 – 14:00 Uhr.

HanseWerk Natur: 115 Tonnen CO2 in Fockbek durch neues Blockheizkraftwerk eingespart

11.06.2020

170.000 Euro für den Klimaschutz im Kreis Rendsburg-Eckernförde.

Fockbek. HanseWerk Natur hat ein weiteres Blockheizkraftwerk (BHKW) in seiner Energie-zentrale im Friedhofsweg in Fockbek installiert. Dort betreibt das Unternehmen seit mehr als 20 Jahren ein Heizwerk in der Gemeinschaftsschule, von dem aus die öffentlichen Liegen-schaften der Gemeinschaftsschule, die Feuerwehr, die neue Kindertagesstätte sowie das Schwimmbad mit umweltschonender Nahwärme versorgt werden. In den vergangenen Jahren ist das dortige Heizwerk sukzessive technisch und umwelttechnisch optimiert wor-den. Mark Claussen, Leiter des zuständigen Betriebscenters in Rendsburg, sagt: „Verglichen mit der herkömmlichen Energieerzeugung mit einem Heizkessel sparen wir in Fockbek 115 Tonnen CO2 ein, womit wir einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.“ Das Nahwär-menetz wirkt sich damit positiv auf die Klimabilanz der Kommune aus. HanseWerk Natur hat insgesamt 170.000 Euro für das neue BHKW-Modul investiert.

Im neuen BHKW wird in Zukunft Strom und Wärme umweltschonend in einem Arbeits-gang erzeugt. Dafür verfügt das Kraftwerk über eine thermische Leistung von 92 Kilowatt (kW) und einer elektrischen Leistung von 49,5 kW. Mark Claussen: „In Fockbek können wir nun 42 Prozent der Nahwärme aus Kraft-Wärme-Kopplung produzieren.“ Darüber hinaus steigt der Stromanteil, der ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden soll, auf 450 MWh.