Alle wichtigen Kontaktkanäle auf einen Blick: Unsere Störungsstelle erreichen Sie rund um die Uhr. Unseren Kundenservice erreichen Sie von Mo. – Do. von 7:30 – 16:00 Uhr und am Fr. 7:30 – 14:00 Uhr.

Was bedeuten die weltweit steigenden Energiepreise für mich als Wärmekunden?

Erdgas – Großhandelspreise EGIX und NCG* - aktuelle Entwicklung

Die Preise für Erdgas, aber auch für Strom oder Diesel sind in den letzten Monaten extrem gestiegen. Auf dieser Grafik sehen Sie die Preissteigerungen der Großhandelspreise für Erdgas – dabei handelt es sich um eine Entwicklung, die es in dieser Form noch nie gegeben hat. Leider wirkt sich diese Entwicklung in erheblichem Maße auch auf unser Unternehmen und damit auf Ihre Wärmepreise aus, sodass Sie mit deutlich steigenden Kosten rechnen müssen.

Entwicklung der Erdgas–Großhandelspreise EGIX und NCG

Steigende Erdgaspreise überall in Deutschland

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) wertet seit vielen Jahren die Energiepreise in Deutschland aus und hat die durchschnittlichen Erdgaspreise für Haushalte berechnet. 

In ganz Deutschland sind Unternehmen und Kunden von dramatisch steigenden Energiepreisen betroffen. Hier eine Auswahl aktueller Überschriften aus den Medien (für mehr Infos auf den Kasten klicken):
Zitate und Meldungen zu den aktuellen Energiepreisen aus den Medien

Geld und Energie sparen mit unseren Tipps

Die Energiekosten sind so hoch wie nie und Erdgas ist knapp. Federn Sie die Kosten etwas ab: Nutzen Sie unsere Energiespartipps und tun Sie damit auch etwas Gutes fürs Klima.

Energiespartipps

Entlastungen für Bürgerinnen und Bürger

Vom Heizkostenzuschuss bis zu Steuererleichterungen: Die Bundesregierung hat verschiedene Maßnahmen beschlossen, um die Menschen in diesen schwierigen Zeiten der Inflation und Energiekrise zu unterstützen.

Mehr zum Heizkostenzuschuss Mehr zum Entlastungspaket

29. September 2022
Gasumlage gekippt

Gute Nachrichten: Die Bundesregierung hat angekündigt, dass die Gasbeschaffungsumlage nicht erhoben wird. Sie fällt also auch nicht auf Ihre Wärme an.

Aktuelle Infos zu den Gasumlagen

22. September 2022
Gasumlagen

Ab dem 1. Oktober 2022 werden die Gasbeschaffungsumlage und die Gasspeicherumlage gesetzlich erhoben. Wie wirken sich die Umlagen auf Ihren Wärmepreis aus?

Aktuelle Infos zu den Gasumlagen

11. Januar 2022
Meine Wärmekosten steigen – wie wird das berechnet und was kann ich tun?

Sie haben Ihre Rechnung mit den neuen, deutlich gestiegenen Abschlägen erhalten und fragen sich, wie man alten und neuen Preis vergleichen kann?

Wärmepreise und Abschläge einfach erklärt

21. Dezember 2021
Kundeninformation zum Thema steigende Gaspreise

Bei vielen Kundinnen und Kunden passen sich die Preise vierteljährlich an. Das bedeutet: In den neuen Arbeitspreisen ab 1. Januar 2022 spiegeln sich die hohen Preise von September bis November 2021 jetzt wider. Gerne hätten wir in dieser Jahreszeit bessere Nachrichten für Sie, wir sind jedoch direkt abhängig von den weltweiten Erdgaspreisen, die wir bisher vorfinanziert haben.

Mehr zu Hintergründen und Ausblick

 10. November 2021
Warum steigen die Energiepreise und bleiben Sie so hoch? Gutachten der Wirtschaftsweisen

Die sogenannten Wirtschaftsweise haben als Beratungsgremium der Bundesregierung die Entwicklung der Energiepreise bereits kurz vor dem letzten Jahreswechsel analysiert und einen Ausblick gewagt. Hier ist ein Auszug aus dem Gutachten: „Besonders kräftig sind in den vergangenen Monaten die weltweiten Preise für Erdgas gestiegen. Dies geht auf ein Zusammenspiel verschiedener angebots- und nachfrageseitiger Faktoren zurück. Zum einen sind die Erdgasspeicher infolge extremer Wetterereignisse in diesem Jahr auf einem niedrigeren Füllstand als gewöhnlich. Zunächst führte ein kalter Winter – insbesondere im Nordosten Asiens und in Nordamerika – zu Jahresbeginn zu einer höheren Nachfrage nach Erdgas. Diese stieg im Jahresverlauf infolge extremer Trockenheit und damit verbunden geringerer Energieproduktion aus Wasserkraft in Brasilien, Kalifornien und der Türkei sowie geringerer Energieproduktion aus Windkraft in Europa. Zum anderen hat die schnelle Erholung der globalen Produktion die weltweite Energienachfrage erhöht, was nicht zuletzt durch die in China angestrebte Emissionsreduktion und damit einer Verlagerung der Nachfrage von Kohle auf Erdgas verschärft worden sein dürfte. Letzteres hat die Preisspanne zwischen dem asiatischen und europäischen Spotmarkt für Flüssiggas vergrößert, sodass Flüssiggas vermehrt in den asiatischen Raum geliefert wird, was zu einem geringeren Angebot auf dem europäischen Gasmarkt beigetragen hat. Des Weiteren entsteht ein Teil des Erdgases als Nebenprodukt bei der Ölförderung, die derzeit aber noch deutlich unterhalb des Vorkrisenniveaus liegt: Die Future-Preise für Erdgas zeigen an, dass die Preise im Winterhalbjahr 2021/22 weiterhin hoch bleiben, im 2. Quartal 2022 aber kräftig zurück gehen dürften.“

Weitere Infos finden Sie im Gutachten auf Seite 21/22

6. Oktober 2021
Kundeninformation zum Thema steigende Gaspreise

Derzeit erhöhen viele Energieversorger bereits ihre Preise, denn der Anstieg der Großhandelspreise für Energie am Weltmarkt ist dramatisch. Auch der Wärmepreis von HanseWerk Natur wird nach der vereinbarten Preisformel anteilig von der Erdgas-Preisentwicklung am Weltmarkt beeinflusst, da wir in den Wärmeanlagen unter anderem Erdgas einsetzen. Deshalb empfehlen wir, schon jetzt vorsorglich die Abschläge deutlich nach oben anzupassen, um höhere Nachzahlungen in der Jahresrechnung zu vermeiden. Wie sich die Preise genau entwickeln, lässt sich derzeit leider nicht vorhersagen.

Gründe für die Preisentwicklung

Preisentwicklung des Erdgas-Index

Wie entwickelt sich der Weltmarkt? Beobachten Sie mit uns den Index Monthly EGIX THE für den Folgemonat auf der Website der Energiebörse eex.

Energetische Sanierung

Möchten Sie Ihr Haus vor dem Hintergrund steigender Energiepreise sanieren?