wasserkraftwerk01_4b4045accf.jpg

Mit dem Wasserkraftwerk Farchau im Kreis Herzogtum Lauenburg betreibt die HanseWerk Natur eine der größten Anlagen dieser Art in Schleswig-Holstein. Das Kraftwerk wurde in den Jahren 1924/25 gebaut und 1926 an das Hochspannungsnetz angeschlossen.

wasserkraftwerk02_aa596619d3.jpg

Das Wasserkraftwerk wird aus dem Wasser des nahe gelegenen Schaalsees gespeist. Über den Schaalseekanal und ein 146 Meter langes Druckrohr ist das Kraftwerk mit dem See verbunden. Der Höhenunterschied auf dieser Strecke beträgt 30 Meter. Aus diesem Gefälle ergibt sich auch die Leistung des Kraftwerks, die 1.600 Kilowatt beträgt.

Das Kraftwerk dient aber nicht nur zur Stromerzeugung, sondern auch zur Regelung der Wasserstände des Sees. Durch die Einhaltung der Mindeststände im Sommer und im Winter kann zum Beispiel die Hochwassergefahr verringert und ein Umkippen des Sees verhindert werden.