engine_J920_flextra_aufweiss_small_b74ea36a4a.jpg

In Stapelfeld baut die Hansewerk ihre größte Kraft-Wärme-Kopplungsanlage (KWK-Anlage). Rund 6,8 Millionen Euro werden in dieses Projekt investiert. Die KWK-Anlage, mit der zukünftig östlich von Hamburg Strom für über 21.500 Haushalte produziert werden kann, hat eine elektrische Leistung von 9.500 Kilowatt. Zum Vergleich: Die größten Anlagen, die die HanseWerk Natur bisher betrieben hat, haben eine Leistung von 2.000 Kilowatt.

Herzstück der hoch-effizienten Anlage wird der derzeit größte Jenbacher Gasmotor J920 FleXtra sein. In der 10-MW-Motorenklasse erreicht der J920 FleXtra einen Spitzenwert im elektrischen Wirkungsgrad von mehr als 48 Prozent. Dank des innovativen KWK-Konzepts, das GE und HanseWerk Natur eigens für diese Anlage entwickelt haben, wird ein Gesamtwirkungsgrad von rund 95 Prozent erreicht. Damit bietet die Anlage eine flexible Energielösung, die Innovation und Effizienz bei gleichzeitig verbesserten Umweltleistungen erzielt.

  • elektrische Leistung: 9.500 kWel
  • elektrischer Wirkungsgrad: 48 Prozent
  • thermische Leistung: 9.000 kWth
  • thermischer Wirkungsgrad: 47 Prozent
  • Gesamtwirkungsgrad: 95 Prozent

  • Größe der Anlage (HxBxL): 16 x 6,4 x 4,6 Meter
  • Gewicht Gesamtanlage: > 160 Tonnen
  • Gewicht Motor: ~ 76 Tonnen
  • Gewicht Generator: ~ 51 Tonnen
  • Gewicht TCA Modul: ~ 36 Tonnen