hybrid-waermeanschluss_01_31fa1fba3c.jpg

Die HanseWerk Natur öffnet das Netz für Geschäftspartner zur Speicherung von dezentral erzeugter Wärme und betritt damit Neuland in der Wärmeversorgung.

In Schleswig-Holstein und Hamburg wurden bereits mehrere Projekte umgesetzt. So zum Beispiel mit EUROGATE in Hamburg und der Fachklinik Sonneneck in Wyk auf Föhr.

Im Rahmen des Hybridanschlusses versorgen sich Kunden am Wärmenetz über ein eigenes BHKW mit Strom und Wärme. Wird die Wärme nicht benötig, kann sie im Netz von HanseWerk Natur zwischengespeichert werden. Durch die Einbindung in das Netz kann die Effektivität des BHKW deutlich verbessert und damit die Umwelt erheblich entlastet werden. So spart Eurogate durch den Hybridanschluss über 2.800 Tonnen CO2 pro Jahr.